Lohnt sich ein Besuch im Gorges de l’Auvézère bei Saint Mesmin?

Wenn du schmale Pfade und moosbewachsene Bäume und Wurzeln in einer lauschig-wilden Flusslandschaft magst, lohn sich ein Besuch im Gorges de l’Auvézère unbedingt! Das satte Tiefgrün mutet schon fast kitschig an und es würde mich nicht wundern, wenn sich hier Feen Gute Nacht sagen.

Wo befindet sich der Gorges de l’Auvézère?

Die Auvézère ist ein 112 Kilometer langer Fluss, der sich vom Zentralmassiv bis in die Isle im Departement Dordogne schlängelt. Bei Saint-Mesmin, im nördlichsten Teil des Périgords hat sich das Wasser im Laufe der Jahrhunderte seinen Weg durch Schieferfels gebahnt und eine wild-romantische Schlucht gebildet. Diese befindet sich nördlich von Périgueux und Brive und ist von beiden Städten aus in einer Autostunde erreichbar.

Google Map Saint-Mesmin

Gewusst wo…! Das solltest du wissen, wenn du eine Wanderung beim Gorges de l’Auvézère planst

Die Wegstrecke dem Fluss entlang ist eher kurz, wie auf dieser Karte gut ersichtlich ist. Du kannst zum Beispiel beim Parkplatz, der mit einem Fisch und Kanu markiert ist, unten am Fluss parken und dann gleich dem Fluss entlang gehen, oder das Teilstück mit einer ausgeschilderten Rundwanderung kombinieren, die dich aus der Schlucht hinaus und in die umliegende Landschaft und Weiler führen.

Karte Wanderungen Saint Mesmin

Karte mit Rundwanderungen am Gorges de l’Auvézère bei Saint-Mesmin

Die Fremdenverkehrszentrale der Region, das Office de Tourisme Naturellement Périgord en Dordogne, stellt kostenlos Kartenmaterial zum Download zur Verfügung. Du kannst dir die entsprechende Karte hier direkt downloaden oder auf dieser Seite des Fremdenverkehrsamtes downloaden (runter scrollen bis zum rot-braunen Button ‘Zoom sur les gorges de l’Auvézère’ und auf die Abbildung klicken zum Downloaden).

Wegweiser Wanderungen Saint Mesmin

Start der Rundwanderungen am Gorges de l’Auvézère

In dem kleinen Dorf Saint-Mesmin bei der Kirche gibt es Orientierungstafeln, Picknicktische und eine öffentliche Toilette. Hier starten die drei Rundwanderungen, die zwischen 1,5 und 6,5 Kilometer lang sind.

Nachfolgend beschreibe ich dir die Rundwanderung Nr. 3 (Boucle de Gabourat, 6,5 km) die wir gegangen sind.

Boucle de Gabourat, 6,5 km (Gorges de l’Auvézère)


Die Rundwanderung beginnt auf einem hübschen, schmalen Weg, der dich durch lichten Wald und über eine Wiese führt. Danach geht es weiter ein entlang einer schmalen und nahezu verkehrsfreien Straße, bis du auf einen Feldweg gelangst. Dieser führt dich über eine schöne Anhöhe bis hinunter zum Gorges de l’Auvézère. Über eine wackelige Holzbrücke gelangst du ans andere Flussufer, wo ein Weg steil auf die andere Talseite hinauf führt.
Als nächstes durchquerst du den Weiler Charoncle, wo es außer ein paar renovierungsbedürftigen Häusern wenig zu sehen gibt. Achtung: Als wir den Weg im Mai 2022 gegangen sind war der Boucle de Gabourat (Wanderroute Nr. 3) plötzlich nicht mehr auf Wegweiserpfählen angegeben. Du kannst jedoch einfach den Markierungen für Route 1 und 2 weiter folgen. Gut aufpassen: der Wanderweg biegt zwischen den Häusern links ab und führt dich über einen idyllischen Waldweg zur Straße und der Brücke beim Parkplatz am Fluss.
Auvézère
Und ab hier wird’s dann richtig schön! Der idyllische Fußweg führt dich durch moosbewachsenen Wald dem Fluss entlang. Nach etwa einem Kilometer (kurz vor der ersten Hängebrücke) führt dich die Route 3 auf einem steilen Weg im Wald zurück nach Saint-Mesmin.
Ich habe die Route mit der Komoot-App aufgezeichnet. Du kannst dir die Route hier kostenlos downloaden und nachgehen.

5 Dinge die du wissen solltest, bevor du zum Gorges de l’Auvézère bei Saint-Mesmin fährst:


  1. Am Gorges d’Auvézère gibt’s auch einen Trail und die Schlucht ist auch bei Wassersportlern sehr beliebt (Kajak). Weitere Infos zu Outdoor-Aktivitäten, Übernachtungsmöglichkeiten, Restaurants usw. findest du auf der Website der zuständigen Fremdenverkehrszentrale.
  2. Die Gegend dort ist jedoch SEHR RUHIG. Da trifft sich Fuchs und Hase, und sonst gibt’s da nicht allzu viel…
  3. Auch wenn die Auvézère-Schlucht nicht tief ist: Trittsicherheit und etwas Kondition sind unbedingt erforderlich, insbesondere wenn du die Route 1 oder 2 gehen möchtest
  4. Die Hängebrücken können für Leute mit Höhenangst eine Herausforderung sein. Dann eignet sich Route 3 ausgezeichnet, da du für diese Route keine Hängebrücken überqueren musst.
  5. Wanderschuhe oder Turnschuhe mit gutem Profil (insbesondere, wenn es geregnet hat, kann es sehr rutschig sein)