Tauche auf einem privaten Rundgang durch die Bastide Eymet mit mir ins Mittelalter ein! Was ist eine Bastide und warum mussten manche Einwohner:innen splitterfasernackt um das Bastide-Städtchen rennen?

Du kennst bestimmt die prächtige Bastide Domme im Périgord Noir, die hoch über der Dordogne thront. Oder das hübsche Städtchen Monpazier, das als eine der am besten erhaltenen Bastiden im Südwesten Frankreichs gilt. 18 Bastiden gibt es insgesamt im Périgord.
Domme-Aussichtsterrasse-oktober
Blick von Domme auf das Dordognetal.
Lass uns in der Bastide Eymet gemeinsam losstiefeln und eine Zeitreise ins 13. und 14. Jahrhundert machen. Wir streifen durch schmale Gassen und sehen vor unserem geistigen Auge, wie heißer Teer und Steine die Feinde beim Angriff auf das Château in die Flucht schlagen.
Was hat es mit den Arkaden auf sich und warum trägt kaum jemand Münzen zur Bezahlung in seinem Lederbeutel? Und was bitte hat es mit dieser splitterfasernackten Person auf sich, auf die schadenfrohe Finger anklagend weisen, während böse Zungen sie moralisch zerschmettern?
Auf unterhaltsame Weise erhältst du Antwort auf diese und viele weitere Fragen.
Nimm einfach Kontakt mit mir auf, wenn du in der Gegend bist und eine persönliche Stadtführung durch die Bastide Eymet möchtest. Ich bin zeitlich (meist) sehr flexibel. Die Touren biete ich nebenberuflich an. Deshalb kosten sie nichts. Gegen einen freiwilligen Groschen für «einen Besuch in einer nahe gelegenen Taverne oder Unterhalt an meinem Ochsengespann» habe ich jedoch nichts einzuwenden 😉
Monpazier Bastide
Die Bastide Monpazier gilt als eine der am besten erhaltenen Bastiden Südwestfrankreichs.

Anfrage persönlicher Rundgang durch Eymet

14 + 13 =