Verstecktes Gartenparadies bei Paunat

Scharf rechts abbiegen und schon holpern wir in der mittäglichen Sommerhitze über den schmalen Zugangsweg zur Chartreuse du Colombier. Das ist ein ehemaliges Kartäuserkloster und Jagdhaus mit einer bemerkenswerten Gartenanlage, die offiziell zu den 10 schönsten Gärten des Périgrods zählt. Nach einer niedrigen Steinmauer links fällt unser Blick auf ein ockerfarbenes Haus im typischen Périgord-Stil mit hellblauen Fensterläden. Stattlich thront es auf einer Anhöhe im Wald, während der Gesang der Vögel und Zikaden die Luft erfüllt.

Siesta unter dem Feigenbaum
Chartreuse du Colombier mit Bernard Hautefort

Am Ende des Zugangswegs steht eine alte Scheune und ein ebensolcher Baum, der willkommenen Schatten für unser Auto spendet. Wie Eindringlinge fühlen wir uns in der Stille der brütenden Nachmittagshitze. Ein energiegeladener Junghund begrüßt uns stürmisch, gefolgt von seinem Herrchen, dem stolzen Besitzer der Chartreuse du Colombier: Bernard Hautefort.

Gemeinsam setzen wir uns in den Schatten eines Feigenbaums. Und er erzählt uns seine Geschichte, und die dieses idyllischen ehemaligen Kartäuserklosters und Jagdhauses. Währenddessen hält sein vierbeiniger Begleiter Tenor im Schatten Siesta.

Vom Investment-Banker zum passionierten Klostergärtner

Bernard Hautefort hat nichts mit dem gleichnamigen Schloss im Périgord gemein. Er wurde in Périgueux geboren und durchlief nach seinem Studium in Paris eine erfolgreiche Karriere als internationaler Investment Banker. Von Tokyo und New York über London bis nach Mittel- und Osteuropa, wo er Staaten in Bezug auf ihre wirtschaftliche und finanzielle Neuordnung beriet.

In seinem Herzen blieb Bernard Hautefort dem Périgord jedoch immer tief verbunden. Als Junge von 14 kam er erstmals in die Chartreuse du Colombier zum Reiten. Damals trafen sich hier Menschen aus allen Gesellschaftsschichten zur gemeinsamen Jagd. 30 Jahre später konnte er sich seinen Kindheitstraum verwirklichen und das Anwesen aus dem 17./18. Jhr. mitsamt den 50 Hektar Umschwung erwerben.

Mit viel Liebe und Hingabe legte er um das Gebäude herum eine 1,5 Hektar große Gartenanlage. Er wollte nichts Hochkomplexes schaffen, sondern etwas, das ihn an seine Kindheit erinnerte. «Wenn man ein Blatt Papier mehrmals zusammen- und auseinander faltet erhält man ein symmetrisches Muster: et voilà, so entstand der Entwurf für meinen Garten «, erläutert uns Bernard Hautefort.

450 Jahre alte Linde bei der Chartreuse du Colombier

Linde 450 Jahre Chartreuse du Colombier
Linde Chartreuse du Colombier

Besonders beeindruckend finde ich die majestätische Linde: 450 Jahre hat sie auf dem Buckel! Der süße Duft ihrer Blüten erfüllt die schwüle Sommerluft, während die Bienen dort unter lautem Summen ihre Arbeit verrichten.

Ein Gefühl von Harmonie und friedlicher Ruhe erfüllt uns, während wir gemächlich durch dieses wild-romantische Grünparadies schlendern. Parkbänke laden zum Verweilen ein und Esel grasen friedlich auf der großen Weide hinter dem Gemüsegarten mit dem stilvollen italienischen Pavillon. Obschon den Springbrunnen gerade das Wasser fehlt und auch der Gemüsegarten nicht unbedingt als üppig bezeichnet werden kann, verströmt dieser Ort sehr viel romantischen Charme.

Musikalische Note

Über eine breite Rasenfläche gelangen wir zum florentinisch inspirierten Musikpavillon, mit einem wunderschönen Blick auf die auf das Hauptgebäude der Chartreuse du Colombier.

Die zweite große Leidenschaft von Bernard Hautefort gilt der (klassischen) Musik, wie uns der Name seines Hundes bereits verraten hat 😉. Dieses Jahr organisiert er zum 31. Mal das jährliche Musikfestival Musique en Sol mit klassischen Konzerten auf höchstem Niveau in einer der ältesten Abteikirchen des Périgords im nahegelegenen Paunat.

Kontakt Chartreuse du Colombier:
630 route du Colombier 24510 Paunat (Auf der D31, zwischen Limeuil und Trémolat)
Telefon: +33 (0)6 84 60 74 75 E-Mail-Adresse: bernardhautefort@yahoo.fr
Website: www.chartreuseducolombier.com Erreichbarkeit: Nur mit eigenem Verkehrsmittel 45 Minuten ab Bergerac 45 Minuten ab Sarlat 55 Minuten ab Périgueux
Pigeonnier Chartreuse du Colombier